Domgemeinde St. Petrus
Gemeindekirchen Liebfrauen und St. Matthias

Gruppenleiter

Leitbild der Gruppenleiterrunde Pye

Zusammen Gemeinschaft leben und erleben

Wir sind eine Gemeinschaft von Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Pfarrgemeinde St. Matthias-Pye. In Eigenverantwortung leiten die Mitglieder der Runde wöchentlich stattfindende Kinder- und Jugendgruppen. Darüber hinaus werden verschiedene weitere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche geplant, beaufsichtigt und angeleitet.

Mit unserer Tätigkeit als ehrenamtliche Jugendgruppenleiter wollen wir den Kindern einen eigenen Platz in unserer Gemeinde anbieten. Wir möchten vermitteln, dass Jugendarbeit und Kirche interessant und abwechslungsreich sind. Unsere Arbeit soll Kinder und Jugendliche erreichen und motivieren, selbst aktiv zu werden.

Unsere Gemeinschaft und der christliche Glaube motivieren uns, uns sozial zu engagieren und diese Erfahrungen mit jugendgerechten Ideen und kreativen Lösungen weiterzugeben. Dabei setzen wir unsere Ideen mit Spaß und Verantwortung um.

Letzte Aktionen

Zeltlager 2016 – Akademie für Magie & Zauberei

Am Freitag, den 24.06., machten sich die Lehrer der Zauberei-Akademie auf den Weg um in Lorup die Zelte auf dem Zeltplatz Hövel aufschlagen.
Wie von Geisterhand wurde unser gesamtes Material von Rogatsch-Transporte in die magische Welt geliefert. Trotz der Kräfte unserer Zauberer war das Aufbauen wie eine erste Prüfung, die wir doch gut gemeistert haben.
Am Sonntag begann dann nach dem Segen in Pye die Reise für die Kinder. Nur noch die berühmte Mauer zum Gleis 9 ¾ trennte sie von ihrem Zug und als auch diese überwunden war, konnte das Abenteuer endlich losgehen. Am Zeltplatz Hövel angekommen, feuerten wir dann nach der Zelteinteilung unser deutsches Team bei der EM an. Nachts wurden wir dann von Riesen, Trollen und Kobolden heimgesucht, doch unsere Zauberlehrlinge meisterten ihre erste Prüfung mit viel Mut und traten den Ungeheuern auf der Nachtwanderung furchtlos entgegen.
Am nächsten Tag begann dann endlich der Zauberunterricht. Morgens gestalteten alle ihre eigenen Hauswappen. Angelehnt an unser Lagermotto waren die Zelte den Häusern Slytherin, Gryffindor, Hufflepuff und Ravenclaw zugeteilt worden. Das große Schulbanner wurde am Abend dann von den größten Magiern und den ältesten Zauberlehrlingen aufgestellt.
Am Dienstag fand unser Robinsontag mit einem Ausflug in die Mugglewelt statt. Etliche Kilometer wurden bezwungen, viele Muggle verzaubert und Schätze gesammelt.
Auch am Mittwoch stand eine Exkursion an. Unser Ziel war der Tier- und Freizeitpark Thüle. In diesem entdeckten wir magische Tiere und begaben uns auf Höhenflüge mit rasanten Loopings und Drehungen.
Unsere Hexenküche hielt dann am Abend leckere Burger bereit, damit sich alle für den Flug zum Blocksberg stärken konnten. Dort tanzten wir dann ums Feuer und feierten unsere Walpurgisnacht. In dieser Nacht wurden wir dann auch wieder von nächtlichen Besuchern überrascht, unsere Kinder gaben aber „Hackengas“ und beschützen wie in den Nächten zuvor unseren Banner mit all ihren Kräften.
Am Donnerstagmorgen reisten die Kinder nach Cloppenburg, um dort unsere Gruppenleiter, verkleidet in Muggleberufen, in der Innenstadt zu finden. Im Soestebad konnten wir uns dann von den anstrengenden Tagen nochmal erholen und neue Kräfte sammeln.
Passend schick gemacht ging es dann am Abend zur Lagerhochzeit, bei der sich je ein Gruppenleiter- und ein Kinderpaar das Lager-JA-Wort gaben.
Am Freitag starteten wir dann alle etwas verwirrt und streitlustig in den Tag. Irgendetwas konnte da nicht stimmen. Scheinbar wurden alle Gruppenleiter über Nacht von einem bösen Zauber heimgesucht. Diesen Fluch konnten die Kinder aber durch das Lösen mehrerer Aufgaben wieder brechen.
Am Nachmittag fand dann unser Lagergottesdienst statt. Wir machten uns Gedanken über die Wünsche für unsere Gemeinschaft und für uns selber und verbrannten diese dann abends im Lagerfeuer.
Am Samstag versuchten die Häuser dann die letzten Punkte für die Hausmeisterschaft beim Quidditchturnier zu gewinnen. Team Hufflepuff konnte mit 295 Punkten die Woche für sich entscheiden und wurde nochmals besonders geehrt.
Schon in absoluter Partystimmung schauten wir uns dann auf Großleinwand Deutschland gegen Italien an. Die Stimmung kochte, die Spannung nahm kein Ende und wir zitterten bis zum erlösenden Treffer. Am großen Höllenfeuer beendeten wir dann mit leisen Lagergesängen unsere erfolgreiche und sagenhafte Lagerwoche.
Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei der Sparkasse Osnabrück, der Volksbank Bramgau, Rogatsch Transporte, den Gruppenleitern, Ehemaligen, Küchenfrauen, Lagerleitung, Eltern, nächtlichen Besuchern und allen anderen, die durch ihre Hilfe und Unterstützung unser Lager erst möglich machen.
Am 03.09. wollen wir dann die Lagerwoche beim Nachtreffen im Pyer Schützenhaus wiederaufleben lassen. Dazu laden wir alle Kinder und ihre Familien herzlich ein. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr.
Magische Grüße,
Eure Gruppenleiter

Tannenbaumaktion 2016

Noch einmal ein großes Dankeschön an alle Helfer und Gruppenleiter bei der diesjährigen Tannenbaumaktion. Am 09.01.2016 haben wir uns mit 4 Traktoren und Anhänger auf den Weg gemacht um in Pye die Weihnachtsbäume einzusammeln. Bei recht gutem Wetter fuhren wir von 8.30 Uhr bis um 13.30 Uhr durch die Gemeinde und sammelten die alten Weihnachtsbäume ein.
Wir wollen uns auch noch einmal auf diesem Wege bei allen bedanken, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben dass die Aktion für uns ein voller Erfolg wurde.

Adventsmarkt 2015

Am 12.12. fand unser Adventsmarkt am Gemeindehaus statt. Dort konnte man nicht nur zwischen heißen Getränken, Waffeln und Würstchen die weihnachtliche Atmosphäre genießen sondern auch selbstgebackene Plätzchen, Backmischungen, selbstgebasteltes der Kindergruppen und der Firmlinge erwerben. Natürlich hatte die Aktion auch einen Hintergedanken, nämlich, den Erlös an den Verein Freizeit für Flüchtlingskinder zu Spenden. Am späten Abend kamen so bereits 420 Euro zusammen. Unterstützt durch das Adventscafe in Eversburg und die Firmlinge kamen nochmals 115 Euro obendrauf womit schließlich 535 Euro an die Organisation FreiZeit für Flüchtlingskinder gespendet werden konnten.

Wir bedanken uns bei allen, die dazu beigetragen haben!